Erprobungsstufe – der Anfang!

unterricht_1Zu uns, an das Gymnasium, kommen jedes Jahr im August, also zu Schuljahresbeginn, Grundschulkinder – die Betonung liegt auf Kinder – voller Neugier, Erwartung und Ungeduld auf das, was sie erwartet: eine Vielzahl neuer Fächer, neue Lehrkräfte, neue Klassenkameraden und ein viel größeres, anfangs labyrinthisch erscheinendes Schulgebäude.

Sie kommen meist mit sehr viel Selbstvertrauen und einer Portion Gläubigkeit.

Damit beginnen sie einen langen Weg von mindestens 8 Jahren, der sie durch Pubertät (und teilweise handfeste Flegeljahre) hinführen soll zum Abitur, mit dem in der Tasche dann selbstbewusste junge Erwachsene die Schule hinter sich lassen, um sich Berufsausbildung oder Studium zu widmen.

lesen Sie mehr…